Basel: 16:59 Uhr | 28.03.2015 | Newsletter
Werbebanner

Suchen im Archiv

Suchwort Datum von
Sendung bis

Suchergebnisse

27.03.2015, 20:30 Uhr - In Dubio Pro Regio - english

Schwelleme - Two centuries ago Allschwil, nicknamed “Schwelleme“ still belonged to France. Today Allschwil is the largest village of canton Basellandschaft with many faced. On one side the old part of the community with much more than 100 half-timbered houses still presents the charme of the traditional Sundgau. On the other side Allschwil is a booming economy-centre, especially in the field of life science. But all together this close neighbour to Basel still stands for a very high quality of life. In Dubio Pro Regio presents Allschwil in all its diversity.

27.03.2015, 19:15 Uhr - 061Live

Christoph Buser, Ständeratskandidat FDP BL

“Wie wollen Sie Claude Janiak aus dem Ständerat werfen?“

Rufen Sie an, reden Sie mit: 061/202 95 40

Moderation: Adrian Plachesi

27.03.2015, 19:10 Uhr - BKB-Invest

Rückblick auf die Börsenwoche.

Credit Suisse Aktie steigt.

Schlechte Zahlen für Richemont.

Trotz gutem Ergebnis erreichte Bâloise die Erwartungen der Analysten nicht.

27.03.2015, 18:53 Uhr - 7vor7

Buser geht für FDP ins Rennen

Der Wirtschaftskammer-Direktor und Landrat wurde gestern von der FDP Baselland als Kandidat für National- und Ständerat nominiert.

«Mobile Ärzte» unter Beschuss

Mitarbeiter der Allschwiler Firma äussern sich gegenüber Telebasel. Sie werfen ihrem Chef Verstösse gegen das Arbeitsrecht vor.

Velo-Reise nach Afrika

Im Rahmen des Eco Festivals werden die Basler aufgefordert, ihre alten Velos zu spenden. Diese werden dann nach Afrika gebracht.

27.03.2015, 18:15 Uhr - In Dubio Pro Regio - deutsch

Schwelleme - Allschwil, von Insidern liebevoll «Schwelleme» genannt, gehörte vor zwei Jahrhunderten noch zu Frankreich. Heute ist Allschwil die grösste Gemeinde des Kantons Basellandschaft mit vielen Facetten. Einerseits zeigen die weit über 100 Riegelbauten noch immer den Sundgauer Charme. Anderseits ist Allschwil ein bedeutendes wirtschaftliches Zentrum, vorab für die Life Science-Branche. Insgesamt ist dieser enge Nachbar zu Basel nach wie vor ein Geheimtipp für hohe Lebensqualität. In Dubio Pro Regio zeigt die vielen Gesichter von Allschwil.

27.03.2015, 18:05 Uhr - Telebar

Barbara van der Meulen
Kuratorin «Ernte 2015»

«Wieso Weshalb Warum?» Unter diesem Motto führt die Baselbieter Fachkommission für Kunst durch die Ausstellung «Ernte 2015» in der Kunsthalle «Palazzo» in Liestal. Mit der «Ernte 2015» präsentiert der Kanton die Kunstwerke, die Baselland im letzten Jahr erworben hat. An der Telebar live aus der Ausstellung erklärt uns die Kuratorin Barbara van der Meulen, warum der der Kanton Baselland überhaupt Kunst kauft und was die Highlights sind der «Ernte 2015».

27.03.2015, 17:00 Uhr - WAS LAUFT

Bänz Friedli live

Zurzeit zeigt Bänz Friedli auf allen renommierten Kleinkunstbühnen der Schweiz das Programm «Gömmer Starbucks?», eine ernsthaft lustige Auseinandersetzung mit «der heutigen Jugend».

Latin Jazz im Bird's Eye

Bei den Last Minute Dates im Bird's Eye wissen die Besucher jeweils bis zur letzten Minute nicht, wer auftreten wird. Diese Woche war Michael Arlt an der Reihe.

40 Jahre Europa-Park

Der Europa-Park feiert Jubiläum. Wir haben für euch schon mal einen Blick auf die neuesten Attraktionen geworfen.

27.03.2015, 15:40 Uhr - BÜHNE FREI

In dieser Folge stellt Bühne frei das Schauspiel von Friedrich Dürrenmatt «Der Besuch der alten Dame» vor. Regie führt Florian Fiedler. Aufgeführt wird das Stück ab dem 26. März 2015 im Schauspielhaus Basel.

Benjamin Britten erzählt in der Oper «The Rape of Lucretia» die antike Geschichte Lucretias, die als einzige römische Generalsfrau ihrem Mann während eines Kriegsfeldzugs treu bleibt. Bühne frei interviewt die Regisseurin Ulrike Jühe zur Oper, welche am 29. März 2015 auf der Kleinen Bühne ihre Première feiert.

26.03.2015, 19:15 Uhr - 061Live

Erik Julliard, Manager Top Secret Drumcorps

«Top Secret spielt auf dem neuen Album von The Prodigy: Wie kam das?»

Rufen Sie an, reden Sie mit: 061/202 95 40

Moderation: Martina Inglin