Werbebanner
Basel: 11:37 Uhr | 18.09.2014 | Newsletter
Werbebanner

Suchen im Archiv

Suchwort Datum von
Sendung bis

Suchergebnisse

17.09.2014, 19:15 Uhr - 061Live

Roland Mack
Inhaber Europa-Park Rust

«Wie locken Sie jährlich 5 Millionen Besucher in den Europa-Park?»

Rufen Sie an und stellen Sie Ihre Fragen über 061 202 95 40.

Moderation: Frank Linhart

17.09.2014, 19:10 Uhr - BKB-Invest

Zu den grössten Gewinnern gehören die Aktien von Novartis, Roche und Swisscom. Zu den grössten Verlierern gehören Richemont, Swatch und Transocean.

Richemont erreicht nicht die Erwartungen der Analysten.

Kühne&Nagel gibt neue Ziele bekannt.

In Europa steigen die Autoverkäufe. Kompaktmodelle von Ford und VW führen die Verkaufsliste an.

In den USA fällt der Hausbauer Lennar postiv auf.

17.09.2014, 18:53 Uhr - 7vor7

Streit um Basler Jugendpsychiatrie

Die UPK wollen die neue Jugendpsychiatrie bei sich bauen. Gegner wollen aber per Initiative einen zentralen Standort erzwingen.

Unruhe beim FC Basel

Nach der 1:5-Niederlage in der Champions League gegen Real Madrid sucht der FC Basel bei sich nach Fehlern.

Zolli: Goma wird 55

Die Gorilla-Dame Goma wird 55 – ein ungewöhnlich hohes Alter für Gorillas. Der Basler Zoo feiert den Geburtstag gebührend.

17.09.2014, 18:15 Uhr - Telebasel Report

Eine Woche bei den Mönchen im Kloster Mariastein - Teil 1 und 2

Sie beten sechs Mal täglich, üben sich im Stillschweigen, führen ein Leben in Besitzlosigkeit. Aber nun baut sich eine mächtige Drohkulisse vor den 24 Mönchen im Kloster Mariastein auf: Der Altersdurchschnitt liegt bei über 70 Jahren, Nachwuchs gibt es kaum. Wie heisst das für die Mönche? Der «Telebasel Report» zeigt eine seltene Innensicht des zweitgrössten Schweizer Benediktinerklosters.

Ihr Leben kennt kaum eine private Zone oder einen Ruhetag, ist geprägt von Arbeit, Gehorsam und Ringen um die Gottesliebe. Redaktor Claude Bühler begleitete die Mönche eine Woche lang als Gast mit der Kamera: wie sie bei Stillschweigen ihre Mahlzeiten einnehmen, alle drei Stunden das nächste Gebet abhalten. Abt Peter von Sury öffnete seine Mönchszelle für die Telebasel-Kamera.

17.09.2014, 18:05 Uhr - Telebar

Robert Labhardt
Basler Historiker

Vor genau hundert Jahren brach der Erste Weltkrieg aus. Er sollte Europa und die Welt nachhaltig verändern. Wie aber erlebte die Grenzstadt Basel den ersten Weltkrieg und welche Folgen hinterliess er hier? Diesen Fragen geht der Basler Historiker Robert Labhardt in seinem Bestseller «Krieg und Krise. Basel 1914 - 1918» nach. An der Telebar live aus der Basler Kaserne.

17.09.2014, 17:00 Uhr - WAS LAUFT

Aschenputtel

Die Mädchen und Buben des Kindertheaters Basel führten vergangenen Mittwoch das Märchen «Aschenputtel» der Gebrüder Grimm auf.

Feuerwehrfest

Der Feuerwehrverbund Viola lud an das grosse Feuerwehrfest nach Arisdorf. Mit spektakulären Livedemonstrationen brachten die Feuerwehrleute am Samstag die Besucher zum Staunen.

«Die Troerinnen»

Der Theaterkurs des Gymnasiums Liestal zeigte im Hof des Antikenmuseums Basel «Die Troerinnen» von Euripides nach der Version von Jean-Paul Sartre.

17.09.2014, 15:55 Uhr - Bühne frei

Der berühmte Filmregisseur Philipp Stölzl hat u.a. die Norwand, Der Medicus und Videoclips für Madonna und Rammstein realisiert. Jetzt führt er erstmals Regie bei einer Schauspiel-Produktion, und das in Basel.
Er inszeniert Frankenstein am Schauspielhaus ab 19. September.

Auf der Grossen Bühne inszeniert Elmar Goerden Les contes d'Hoffmann.
Zu sehen ab 17. September

Wir haben mit beiden Regisseuren ein Interview geführt.

16.09.2014, 19:15 Uhr - 061Live

Lorenz Keiser
Schweizer Kabarettist

«Wollen Sie als Kabarettist die Schweiz verbessern?»

Rufen Sie an und stellen Sie Ihre Fragen über 061 202 95 40.

Moderation: Andreas Bitterlin

16.09.2014, 19:10 Uhr - BKB-Invest

BKB-Invest ist ein aktueller Tagesbericht über die wichtigsten Börsenereignisse. Das inhaltliche Schwergewicht bildet dabei der Schweizer Markt. BKB-Invest setzt sich zum Ziel, komplexe Zusammenhänge in leicht verständlicher Form aufzubereiten, um die Informationsbedürfnisse breiter Zuschauerkreise befriedigen zu können. Co-Produktion von Telebasel und der Basler Kantonalbank.
Werbebanner

Werbebanner

Werbebanner